30.06.17

Entdecken Sie das alte Athener Stadtzentrum

Sie sind in Athen – der Wiege der westlichen Zivilisation, eine faszinierende Mischung aus Kultur, Geschichte, verschiedenen Menschen und Lebensstilen, die im Herzen einer pulsierenden Stadt aufeinandertreffen.

Die verborgene Schönheit Athens kann man am besten bei einem Besuch seiner Szeneviertel entdecken:

Monastiraki: ein lebendiges und multikulturelles Viertel

Eine der beliebtesten Gegenden in Athen ist sicherlich Monastiraki, wo sich eine bunte Mischung von Menschen bei Tag und bei Nacht am berühmten Monastiraki-Platz am Fuße der Akropolis trifft. Auf der Hefaistos-Straße finden Sie eine große Auswahl an Geschäften, die Schmuck, Sandalen und verschiedene Kleinigkeiten feilbieten und stoßen dann am Avissinias-Platz auf den lebhaften Flohmarkt der Stadt, der ideal ist, um nach Antiquitäten Ausschau zu halten.

Thissio: eine entspannte Gegend, ideal zum Ausgehen

Inmitten der Pinienbäume der Philopappou-Hügels und in unmittelbarer Nähe zu Monastiraki gelegen, hat man von Thissio aus einen unvergesslichen Blick auf die Akropolis. Der Tempel des Hephaistos und die antike Agora vervollständigen die atemberaubende Kulisse, an der man gerne verweilt, um einen köstlichen griechischen Kaffee mit einem leckeren Baklava zu genießen.

Plaka: die malerische Altstadt Athens

Die Zeit scheint stillzustehen in der ältesten Nachbarschaft Athens, wenn Sie durch das Labyrinth aus kleinen Gässchen, bunten traditionellen Häusern und blühenden Gärten schlendern und für einen Augenblick innehalten, um die neoklassizistische Architektur und die byzantinischen Kirchen zu bewundern. In der Kydathineon- und der Adrianou-Straße gibt es eine Vielzahl an Geschäften, die von Schmuck im byzantinischen Stil bis hin zum besten Olivenöl alles Mögliche anbieten.

Psiri: lebhafter Treffpunkt der Künstlerszene

Direkt an Monastiraki grenzt das fröhliche Psiri – eine faszinierende Mischung aus von Kreativen genutzten Räumlichkeiten, kleinen Geschäften und Straßenkunst, ausgefallenen Restaurants und Bars. Psiri hat sich von einer ehemals für ihr Lederhandwerk bekannten Gegend zu einem lebhaften, geschäftigen Viertel entwickelt, wo ab 18 Uhr das Nachtleben den Rhythmus angibt.