25.09.19

Meteora: eine spirituelle Erfahrung für alle

Über einem üppigen Tal schweben die berühmten Meteora-Klöster buchstäblich in der Luft und versetzen den Betrachter in ehrfürchtiges Staunen. Meteora zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO und bedeutet wörtlich übersetzt „schwebend“. Es handelt sich um eine Ansammlung von Klöstern und Konventen, die auf den steil in die Luft ragenden Felsen am Rande des Kalambaka-Tals errichtet wurden. Von den insgesamt zwanzig sind heute noch sechs in Betrieb und beherbergen christlich-orthodoxe Mönche und Nonnen, die alle Reisenden, die die Schwellen der Klöster überschreiten, herzlich willkommen heißen,

Aber nicht nur Christen werden hier eine spirituelle Erfahrung haben: Sobald man sich Meteora nähert, wird einem ungeachtet des Glaubens sofort klar, weshalb die ersten Einsiedler hierher gezogen sind und warum das Mönchtum seit dem 11. Jahrhundert v. Chr. auf diesen Felsen eine wahre Blütezeit hat: die nackten, glatten Felsen, die sich aus dem Tal erheben; darunter die immergrüne, duftende Vegetation; die asketisch anmutenden Bauwerke, die jeder Schwerkraft zu trotzen scheinen; der klare Himmelt, die funkelnden Sterne, dramatische Sonnenaufgänge; all dies zusammen ergibt eine unvergleichliche spirituelle Erfahrung – und ist nur einen Steinwurf von Larissa oder Thessaloniki und einen Tagesausflug von Athen entfernt. 

Was kann man in Meteora unternehmen?

  • Besuchen Sie die Klöster des zweitheiligsten Ortes Griechenlands nach Agion Oros (dem Heiligen Berg Athos) und bestaunen Sie christliche Artefakte, von denen einige aus dem 10. Jahrhundert n. Chr. stammen. 
  • Stellen Sie sich der Herausforderung und versuchen Sie sich an den steil aufragenden Kletterrouten.
  • Wandern Sie auf alten Wanderwegen, besuchen Sie die authentischen Höhlen der Einsiedler und entdecken Sie die wunderbare griechische Natur.
  • Besuchen Sie ein traditionelles griechisches Dorf in der Nähe, Kastraki, und erleben Sie, wie einst das Leben in diesen Teilen der Welt gewesen sein muss. Auf jeden Fall sollten Sie genügend Zeit einplanen, um ein Mahl mit den lokalen Köstlichkeiten zu genießen!